Rufen Sie mich an Schreiben Sie mir

Bluthochdruck

Wird Bluthochdruck (arterielle Hypertonie) längere Zeit nicht behandelt, drohen ernsthafte Gefahren wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Nierenleiden. Daher sollten nicht nur Risikogruppen wie Übergewichtige und Senioren ihren Blutdruck regelmäßig überprüfen lassen.

Am Anfang einer jeden Blutdruckuntersuchung steht ein ausführliches Gespräch. Denn Ihre Krankengeschichte – also erbliche Veranlagungen, einschlägige Vorerkrankungen, eingenommene Medikamente sowie Risikofaktoren wie Rauchen, hoher Alkoholkonsum, Übergewicht oder Stress – liefert wichtige Hinweise für die Diagnose. Erst im Zusammenspiel mit den gemessenen Blutdruckwerten und gegebenenfalls weiteren Untersuchungen ergibt sich ein aussagekräftiges Bild. Zeigt dieses einen behandlungsbedürftigen Bluthochdruck, kann mit Medikamenten, in noch leichten Fällen aber auch mit einer Umstellung der Ernährung und sonstigen Lebensweise gegengesteuert werden. Am besten lassen Sie Ihren Blutdruck im Rahmen regelmäßiger Vorsorgeuntersuchungen messen, um viele häufig auftretende Folgeerkrankungen einer Hypertonie schon in den Anfängen bekämpfen zu können.